Team


Ulli Hartmann

Nach mehreren Jahren als freiberufliche Tanzpädagogin wage ich mit der Tanzfabrik den Schritt in die Selbstständigkeit. 

Ich bin verheiratet und Mutter von 3 Kindern. 

Im Alter von 9 - 23 Jahren erlernte ich klassisches Ballett. Heute ist moderner/zeitgenössischer Tanz meine Leidenschaft und Ausdrucksform. Nach langjähriger Berufstätigkeit als staatlich geprüfte Erzieherin und nach meiner Elternzeit, absolvierte ich von 2009 - 2013 die Ausbildung zur Diplom-Tanzpädagogin (TI) beim Institut für „Tanzimpulse" in Köln. Seitdem unterrichte ich als freiberufliche Tanzpädagogin Kinder und Jugendliche in Kitas, Ballett- und Grundschulen. Ebenfalls gebe ich tanzpädagogische Fortbildungen für Erwachsene. Die Schwerpunkte meiner Lehrtätigkeit sind kreativer Kindertanz, Moderner Tanz und Tanztheater. Hierbei liegt mir die ästhetische Bildung, also das Lernen über die Sinne, sehr am Herzen.

Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht die ganzheitliche Tanzvermittlung, um so meinen Schülern die Möglichkeit zu geben, sich kreativ, körperlich und emotional auszudrücken.

Ich bin Mitglied im Bonner Community Dance Ensemble „!salta" und seit 2017 Gründungsmitglied des Vereins "Anderstanzen".

Stetige Weiterbildung bei verschiedenen Tänzern und Choreographen begleiten mein Berufsleben.

Mein Tanzmotto:
„Wer tanzt benötigt keine Worte, um Gehör zu finden.“ 
                                                  
                                               U. Hartmann



Alina Felber

Im Alter von 4 Jahren machte ich meine ersten Tanzschritte und freue mich meine Erfahrungen sowohl an kleine, als auch an großen Menschen weitergeben zu dürfen. Seit mehr als 10 Jahren unterrichte ich als freiberufliche Tanzpädagogin in den Bereichen Kindertanz, Ballett, Jazz und Hip Hop in verschiedenen Ballettschulen. In Bonn habe ich meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin im Sommer 2013 abgeschlossen. Daran schloss ich meine Musicalausbildung an der „stageart musical school“ in Hamburg an. Meine Ausbildung zur  Tanzpädagogin schließe ich dieses Jahr mit dem Diplom beim Institut für Tanzpädagogik „Tanzimpulse“ in Köln ab.

Ich wohne und lebe seit ich denken kann im schönen Siegburg und freue mich ganz besonders, auch hier endlich unterrichten zu können.

Ich freue mich auf kreative Stunden.

Mein Tanzmotto:
„Tanzt: Vor allem aus der Reihe!"



Elena Giannakoudi

Tanzen ist für mich die ideale Art des Ausdrucks und der Kommunikation. Nonverbal, direkt und ehrlich - eben ohne große

Worte!

Basierend auf frühen Erfahrungen mit griechischen Tänzen erlernte ich

zunächst den künstlerischen orientalischen Tanz. Auf der Suche nach mehr Möglichkeiten im Tanz und in der Vermittlung von Tanz begann ich meine Tanzpädagogische Ausbildung beim Institut für Tanzpädagogik "Tanzimpulse" in Köln und schloss diese im Jahr 2012 mit dem Diplom (TI) ab. Seitdem leite ich im Rahmen von kulturellen Bildungsangeboten wie „Jekits“, „Kultur und Schule“ oder „Kultur macht stark“ Tanzprojekte an Grundschulen, Förderschulen und weiterführenden Schulen und unterrichte modernen Tanz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Freizeitbereich. Menschen für den künstlerischen Tanz zu begeistern erfreut mich zutiefst. Jeder einzelne trägt ein besonderes Potential in sich, mit dem es sich lohnt, zu arbeiten. Das Verborgene, das Zarte oder auch das Wilde aus jedem "herauszukitzeln" ist die Grundidee meiner pädagogischen Arbeit und bildet die Basis für meine choreografischen Bilder.

 



Vanessa Melde

Mit vier Jahren begann ich klassisches Ballett unter der Leitung von Danuta Saviel zu tanzen. Mittlerweile habe ich 16 Jahre Tanzerfahrung und bin mit Stilen von Jazz, Modern und Ballett über Hip Hop und Urbane Stile hin zu Contemporary und Contactimprovisation vertraut. Ich habe an der „Dance Professional“ gelernt, einem Berufskolleg für Tanz, Tanzpädagogik und Choreografie. Dort hatte ich die Chance, mit vielen Choreografen und Tänzern zusammen zu arbeiten und selbst choreografisch tätig zu werden.

Neben meinem Kulturwissenschaftsstudium unterrichte und tanze ich jetzt freiberuflich Köln. Dabei suche ich immer neue Inspirationen u.a. im Floor Work, Yoga und in der japanischen Tanzkunst des Butho. Der Tanz war für mich immer ein guter Begleiter. Er lehrt Disziplin und Achtsamkeit gegenüber seinem Körper. Tanzen heißt für mich, bei sich selbst zu sein und sich frei von begrenzenden Gedanken zu machen. Ich liebe es, meine Leidenschaft für den Tanz weiterzugeben und zu erleben, wie meine Schüler die Worte „ich kann nicht“ in „ich werde“ wandeln.




Externe Partnerinnen


Antje Metz

Vor über zehn Jahren habe ich meine Ausbildung zur Yogalehrerin (BDY) abgeschlossen und unterrichte seit dem mit großer Hingabe. Darauf folgten die Yin Therapie Ausbildung und die Ausbildung zum Yogacoach. Menschen ein Stück auf ihrem Weg begleiten zu dürfen ist für mich ein großes Privileg und erfüllt mich mit sehr viel Freude.